Landwirtschaft für kleine Hände

Vom 15. bis 19.05.2017 hat die landesweite Aktionswoche "Landwirtschaft für kleine Hände" zum fünften Mal stattgefunden. Bei dem Projekt bringen LandFrauen in Kooperation mit Betrieben Kindergartenkindern die Landwirtschaft näher. Der Niedersächsische LandFrauenverband Hannover und der LandFrauenverband Weser-Ems vermitteln auf diese Weise den jüngsten Verbrauchern das Leben und Arbeiten auf einem Bauernhof.

Jungen und Mädchen erleben die Landwirtschaft mit allen Sinnen. Sie hören, riechen, fühlen, schmecken und sehen, wie es auf landwirtschaftlichen Betrieben zugeht. Sie gewinnen erste Eindrücke, welche Tiere es gibt und wie sie in einer modernen Landwirtschaft gehalten werden, lernen Getreide- und Obstsorten kennen und werden spielerisch an verschiedene Techniken herangeführt.

Die Aktionen werden organisiert in verschiedenen Erlebnisstationen auf den Betrieben: Fühlkisten, Malaktionen, Ausstellungen und kleine Betriebsführungen zu Fuß oder mit dem Trecker. Informationen und praktisches Erleben gehen bei diesem Projekt Hand in Hand.

Die Kinder erfahren Landwirtschaft auf kindgerechte Art positiv, objektiv und offen. Damit wird der Grundstein gelegt für die spätere Auseinandersetzung mit landwirtschaftlichen Themen. Die LandFrauenvereine und Kreisverbände organisieren das Projekt vor Ort in Zusammenarbeit mit den Kindergärten.

Die Aktionswoche wird vom Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz unterstützt. Hier finden Sie Bilder aus dem Jahr 2017.

Freunde und Partner

Kommende Termine

Heutige Termine

Start 12:30 Uhr
"Dialog auf Augenhöhe – Landwirtschaft qualifiziert erklären" Wochenende 2
mehr erfahren
25. November bis 25. November

Internationaler Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen