InTakt – 3. Gesundheitsinitiative für Frauen

Mit der Kampagne „InTakt“ bieten die beiden LandeslandFrauenverbände und das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration zum dritten Mal ein nachhaltiges Gesundheitsprojekt für Frauen im ländlichen Raum an.

Das Gefühl von Unzufriedenheit und Überforderung kann ein Warnsignal für Stress sein, der krank machen kann, wenn er dauerhaft ist. Hier setzt die Gesundheitsinitiative an: „InTakt“ zielt darauf ab, den teilnehmenden Frauen Impulse zu geben, wie sie beruflichen und häuslichen Belastungssituationen entgegenwirken können, um so z.B. einem „Burn out“ vorzubeugen.

  • Unter Anleitung von Fachfrauen lernen die Teilnehmerinnen u.a. 
  • die eigene gesundheitliche Situation zu reflektieren 
  • Auslöser für Dauerstress und Überlastung zu erkennen 
  • eigene Energiequellen und Stärken (wieder-) zu entdecken 
  • Achtsames Umgehen mit sich selbst auszuprobieren 
  • Ideen für Veränderungen im beruflichen Alltag und im privaten Umfeld zu entwickeln

Bei den jeweils zwei eintägigen Veranstaltungstagen wechseln, Vortrag, Diskussion, Gruppenarbeit, Übungen zur Selbstwahrnehmung und zur Entspannung, die später im Alltag umgesetzt werden können, ab.

Die Gesundheitsinitiative „InTakt“ wird landesweit angeboten; die Kreisverbände laden ein und organisieren die Veranstaltungen. Alle Frauen im ländlichen Raum sind herzlich eingeladen.

Der Teilnahmebeitrag beträgt 50 €.

Wegen der Möglichkeit der Kostenerstattung nach §20 SGB V können sich die Teilnehmerinnen an ihre Krankenkasse wenden. AOK Niedersachsen, Sozialversicherung Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau – Landwirtschaftliche Krankenkasse (SVLFG) und weitere Krankenkassen erstatten ihren Versicherten den Teilnahmebeitrag. Die Kosten für die Verpflegung tragen die Teilnehmerinnen selber.


Kochen mit Würzsenf - Rezeptwettbewerb

2012 haben die Einbecker Senfmühle gemeinsam mit dem Niedersächsischen LandFrauenverband Hannover und dem LandFrauenverband Weser-Ems zu einem landesweiten Rezeptwettbewerb aufgerufen. 2013 soll aus den eingereichten Rezepten ein vielseitiges Kochbuch mit Rezepten ‚Rund um den Senf‘ herausgebracht werden.

Alle interessierten Hobbyköche und Köchinnen in Niedersachsen waren aufgefordert, kreative Rezepte mit hochwertigen Würzsenfen einzureichen. Ob Suppe, Hauptspeise, Dessert oder Backwaren, die Ideenvielfalt kannte keine Grenzen. Ein Grundgedanke des Rezeptwettbewerbs war, die traditionelle Landküche neu zu beleben und dabei auf regionale und saisonale Speisen zu achten. Die Teilnehmer sollten dabei auf eine natürliche Küche setzen, ohne Geschmackverstärker, künstliche Aromen oder Farbstoffe.

157 Teilnehmer/innen, vorrangig LandFrauen, haben sich mit über 200 Rezepten beteiligt. Da war die kulinarische Qual der Wahl groß. Kreativität, die Zusammenstellung der Zutaten und natürlich der Geschmack – das waren die Kriterien, nach denen die aus fünf Küchenmeistern bestehende Fachjury die gekochten Rezepte bewertet haben. Am Ende standen 19 Gewinnerinnen mit ihren preiswürdigen Rezepten fest.


Unbeschwert Lachen, Husten, Niesen...

Die 2007 initiierte Gesundheitsinitiative ‚Unbeschwert lachen, husten, niesen …’ wurde Anfang 2011 erfolgreich abgeschlossen. Über 6.000 LandFrauen haben an den landesweit 350 Veranstaltungen teilgenommen, um gezielt einer Inkontinenz vorzubeugen. Mehr Die beiden LandeslandFrauenverbände haben gemeinsam mit dem Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration, der Landwirtschaftlichen Sozialversicherung Niedersachsen-Bremen, der Landesvereinigung für Gesundheit und der Arbeitsgemeinschaft für Gynäkologie, Geburtsvorbereitung, Urologie und Proktologie das Projekt konzipiert und anschließend mit den Kreisverbänden und LandFrauenvereinen vor Ort umgesetzt.

Die Teilnehmerinnen

  • erhielten einen Überblick über Organe und Funktionen des Beckenbodens
  • erlernten Beckenboden schonende Verhaltensweisen und Bewegungen
  • wurden ermutigt, sich in einer ärztlichen Praxis beraten zu lassen
  • wurden bestärkt, weitere kontinenzfördernde Angebote, z.B. in einem Sportverein oder in einer physiotherapeutischen Praxis wahr zu nehmen

LandFrauen radeln um die Welt

271.545 Kilometer - Fast 6,8 Mal um die Welt geradelt! Zu der Aktion ‚LandFrauen radeln um die Welt‘ waren alle LandFrauenvereine und Kreisverbände des NLV aufgerufen fleißig Rad zu fahren.

Ziel der Aktion war es ursprünglich, zusammen 40.077 km zu radeln, was der Umrundung des Erdballs entlang des Äquators entspricht. Nach der umwerfenden Resonanz der Kreisverbände und Ortsvereine, haben rund 8.000 LandFrauen den Erdball symbolisch 6,8 Mal umrundet!

Die letzten Kilometer wurden auf der Abschlussveranstaltung am 28. August 2010 zusammen mit NDR-Moderatorin Heike Götz rund um den Maschsee in Hannover erradelt. Mit dem Startgeld für alle Radtouren konnte das Projekt ‚Kochen mit Kindern‘ erfolgreich fortgesetzt werden.

Schirmherrin der Aktion war die niedersächsische Sozialministerin Aygül Özkan