21.11.2017

Pressemitteilung – Treffen "Luther und die LandFrauen"

Der Niedersächsische LandFrauenverband Hannover trifft Schwesterverband in Magdeburg

Im Magdeburger Dom wurden Bezüge zwischen Frauen der Lutherzeit und heute hergestellt Foto: Elisabeth Brunkhorst

Magdeburg – Der Niedersächsische LandFrauenverband Hannover (NLV) hat sich mit dem LandFrauenverband Sachsen-Anhalt rund um das Thema „Luther und die LandFrauen“ im Dom zu Magdeburg getroffen. Sybille Klug, Vorsitzende des LandFrauenverbandes Sachsen-Anhalt, begrüßte alle in der großen Sakristei. Anschließend nahm Katharina von Bora alias Silvia Meiner von der Torgauer Tourismus und Bäder GmbH die Frauen mit auf eine Zeitreise zum Thema "Martin Luther, Katharina von Bora und die LandFrauen".  Immer wieder ging sie dabei auf Parallelen und Unterschiede zu heutigen Frauenleben ein.

Es folgten rege Diskussionen und Austausch der 70 LandFrauen aus Sachsen-Anhalt und der 50 aus Niedersachsen. Trotz oder gerade wegen der Verschiedenheit der beiden Landesverbände – der Verband Sachsen-Anhalt 27 Jahre jung mit 800 Mitgliedern gegenüber dem NLV mit knapp 70.000 Mitgliedern und 2018 70 Jahre alt – stehen beide vor den gleichen Problemen: Wie können sie den ländlichen Raum stärken? Wie bekommen sie mehr Frauen in Führungspositionen? Wie motivieren sie Frauen für das Ehrenamt? „Wir haben über viele Fragen in viel zu kurzer Zeit gesprochen“, sagt Ilse-Marie Schröder. Die Vertreterin für den Bezirk Stade im NLV-Vorstand fügt hinzu: „Deswegen freuen wir uns, die LandFrauen aus Sachsen-Anhalt bald zu einem Gegenbesuch bei uns zu begrüßen.“

Aktuelles

NLV

DLV

Freunde und Partner