16.01.2017

Pressemitteilung – „Im Notfall keine Medizin?“

Niedersächsischer LandFrauenverband Hannover fordert Maßnahmen zum Erhalt von Apotheken im ländlichen Raum.

Hannover  – Mit Sorge betrachtet der Niedersächsische LandFrauenverband Hannover (NLV) den zunehmenden Rückzug der Apotheken  aus strukturell schwachen Gebieten und Stadtrandlagen. „Die Versorgung der Bevölkerung, insbesondere von älteren Menschen, vor allem mit rezeptpflichtigen Medikamenten wird in ländlichen Gebieten immer schwieriger“, sagt Heide von Limburg, NLV Beisitzerin für die Entwicklung ländlicher Räume. Weder der Versandhandel noch die Einrichtung von sogenannten Rezeptsammelstellen (Briefkästen für Rezepte, die von Fahrern von Apotheken bedient werden) könnten das Versorgungsdefizit beheben. „Besonders gravierend ist die fehlende Notfallversorgung nachts, an Feiertagen oder bei akuten Erkrankungen“, führt von Limburg aus. Doch auch die individuelle Beratung des Kunden, Gespräche über sachgerechte und altersgerechte Dosierungen, Gefahren für Allergiker, angepasste Arzneiformen bei Schluckbeschwerden und sachgerechte Aufbewahrung  müssten weiterhin stattfinden. „Daher ist es wichtig, die Apotheken vor Ort zu stärken“, fordert von Limburg.

Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes (EUGH), bei ausländischen Versandapotheken Preisnachlässe und die Zahlung von Boni auch bei rezeptpflichtigen Arzneien zuzulassen, führt zu einer deutlichen Wettbewerbsverzerrung zwischen Online-Versandapotheken und Vor-Ort-Apotheken. Letztere sind an die in Deutschland geltende Arzneimittelverordnung und die festgeschriebenen Preise gebunden und erheblich benachteiligt. Geben örtliche Apotheken auf, geht das nicht nur zulasten des Verbrauchers, sondern auch der Arzneimittelsicherheit. Außerdem gehen qualifizierte Arbeitsplätze – vielfach von Frauen – verloren.

Im Interesse der Menschen, die auf dem Land Leben, steht die Politik in der Verantwortung, die Arzneimittelversorgung  zu sichern. „Um die Abwärtsspirale der Infrastruktur auf dem Land aufzuhalten fordert der NLV geeignete Maßnahmen, die den Rückzug der Apotheken eindämmen“, sagt von Limburg.

Dateien:

Aktuelles

NLV

DLV