02.03.2016

Presseinformation – "Aus der Bescheidenheit ins Rampenlicht!"

Noch immer haben viel zu wenige Frauen Führungspositionen inne. Wie sie sich in Männerdomänen behaupten können, haben jetzt die Teilnehmerinnen des NLV-Workshops „Er-folg wird weiblich – Frauen stärken!“ trainiert.

Die Geste bringt es zum Ausdruck: Durch den Workshop mit Janina Tiedemann (vorne, 2. von rechts) fühlen sich die Frauen für Führungspositionen gestärkt

Bruchhausen-Vilsen/Hannover  –  Am 8. März, dem Internationalen Frauentag, richtet sich in jedem Jahr die Aufmerksamkeit auf die mangelnde Gleichberechtigung von Frauen und Männern in vielen Bereichen. So haben Frauen immer noch nur 31 Prozent der Führungspositionen in der Wirtschaft in Deutschland inne, in der Vorstandsebene liegt der Anteil bei nur drei Prozent.

Um diesem Ungleichgewicht entgegenzuwirken und Frauen für Führungsrollen fit zu machen, hat der Niedersächsische LandFrauenverband Hannover (NLV) den Workshop „Er-folg wird weiblich – Frauen stärken!“ ins Leben gerufen. Der erste hat Ende Februar stattgefunden. „Herzlichen Glückwunsch, Sie sind auf dem besten Weg aus der Bescheidenheit ins Rampenlicht!“, begrüßte die stellvertretende Landesvorsitzende Christiane Buck die Teilnehmerinnen in Bruchhausen-Vilsen.

„Männer ticken anders als Frauen, zum Beispiel sind sie weniger perfektionistisch in ihrem Eigenanspruch“, zeigte Janina Tiedemann auf. „Die wichtigsten Entscheidungen werden an der Bar getroffen“, ergänzte die Referentin.  

Anhand anschaulicher Beispiele und praktischer Übungen vermittelte die Unternehmensberaterin aus Braunschweig während des zweitägigen Workshops, wie Frauen dummen Sprüchen Paroli bieten können, wie sie ihren Eigenanspruch herunterschrauben, ihre eigene Wichtigkeit herausstellen, ihre Ziele klar und deutlich vertreten und Fehler nicht immer nur bei sich selbst suchen. Darüber hinaus kam zur Sprache, welche Rolle Haltung, Kleidung und Statussymbole im Kampf um die Macht spielen.

Die Teilnehmerinnen haben viel Rüstzeug mitgenommen für ihre berufliche, verbandliche und/oder politische Arbeit. „Ich werde selbstbewusster auf ‚Größen‘ zugehen“, nahm sich eine vor, „mehr Small Talk über relevante Themen, nicht nur über das Wetter“, eine andere. Und eine Dritte: „Ich werde mir selbstbewusster sagen: Was ich nicht kann, muss ich nicht sofort preisgeben. Ich kann es lernen.“

Der NLV will mit „Er-folg wird weiblich – Frauen stärken!“ in Serie gehen. Der nächste Workshop wird Anfang April in Göttingen stattfinden – und ist bereits ausgebucht.
         

Aktuelles

NLV

DLV